Website Boosting

Online verfügbar ab April 2020

Website Boosting

Editorial

SEO wird wichtiger? Und der Grund dafür ist … irgendwie witzig

Suchmaschinenoptimierung wird ja seit fast einem Jahrzehnt immer wieder publikumswirksam, vor allem in schmissigen Vortragstiteln, für tot erklärt. In letzter Zeit fühlt es sich so an, als erlebe das Thema neben der bisher eigentlich nicht abhandengekommenen Lebendigkeit einen erneuten Aufschwung. Auch Google Trends schickt immer wieder mal Hinweismails, dass ein entsprechender Anstieg des Suchinteresses danach zu verzeichnen sei. Erst letzte Woche betreffzeilte die Mail: „Google-Suchanfragen für Search Engine Optimization sind in den letzten Wochen um 92 % gestiegen.“ Woher kommt das über das Normalmaß gehende Interesse?

Ich habe mich einfach mal umgehört bei einigen Unternehmen und frech nachgefragt, was der Trigger für das plötzliche starke Kümmern ist bzw. war. Und siehe da, fast alle geben die Digitalisierung als Grund an. Diese voranzutreiben, wird wohl momentan aus den Chefetagen verordnet. Die Bosse sind von ihren Wandertagen aus dem sonnigen Silicon Valley zurück oder haben aus Budgetknappheit ersatzweise eines der Bücher gelesen, das alle anderen geschrieben haben, die dort waren. Jetzt ist das letzte Besprechungszimmer bunt angemalt. Die Kinderschokoladeriegel sind ausgelegt, ein Kühlschrank zum Abkühlen von bei der Lieferung heißer Pizza aufgestellt und – nun ja –- zwar zähneknirschend, aber was tut man nicht alles für die Angestellten, auch ein Kicker im Foyer aufgestellt. Da spielt zwar niemand, aber Besucher können es gut sehen. Als Nächstes ist, weil von Natur aus digital, wohl der Webauftritt an der Reihe. Macht mal so, dass es auf diese Handydisplays passt, wie Google das sagt. Ach ja, apropos Google. Das soll natürlich auch Umsatz bringen, also muss jetzt für Suchmaschinen optimiert werden – endlich. Grund und Eile sind zwar irgendwie putzig, aber der Branche kann das nur recht sein.

Wie geht man eigentlich bei SEO planvoller vor? Lesen Sie dazu unseren Titelbeitrag von Sebastian Erlhofer und Amke Kappe. Darin geht es um ein Framework für eine effizientere und vor allem zielgerichtete Ausrichtung aller diesbezüglichen Aktivitäten. Und wenn die Kollegen aus dem Krawattensilo hören, dass Sie jetzt Score-Cards einsetzen, sind die sicher hin und weg. Versprochen. Aber diese Ausgabe hält noch mehr SEO bereit. Wie kann man die Indizierung besser steuern und beeinflussen? Wie unterstützt KarlsCore public beim SEO? Wie erstellt man automatisiert SEO-Reports?

Ist bei Ihnen denn auch gerade die SEOritis ausgebrochen? Schreiben Sie mir, ich freue mich auf Ihre Mails!