Nachhaltige Websites?

Wie wir alle mehr für die Umwelt tun können

Überall reden wir von Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Nur nicht bei all dem, was mit dem Internet zu tun hat. Während in vielen Sektoren inzwischen substanzielle Einsparungen erreicht wurden, steigt der Strom- und Ressourcenverbrauch des Internets unaufhörlich weiter an und wird im schlechtesten Fall irgendwann alle anderen Erfolge zunichtemachen, wenn wir nicht anfangen, gegenzusteuern. Dazu kann jeder Nutzer, jede Agentur, die Webseiten erstellt, und jedes Unternehmen einen Beitrag leisten, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Aber dafür müssen wir das Problem erst einmal verinnerlichen und Kennzahlen wie den CO2-Fußabdruck einer Webseite ermitteln lernen. Und dann ans Optimieren gehen!

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.