Google Data Studio für Einsteiger

Step by step

Bernadette Hohns
Bernadette Hohns

Bernadette Hohns ist seit 15 Jahren agenturseitig im Online-Marketing tätig und hat sich auf Google Analytics spezialisiert. Sie verantwortet den Digital-Analytics-Bereich bei Saphir Solutions in der Nähe von Köln. Dabei betreut sie Unternehmen von Start-up- bis zur Konzerngröße. Seit Markteinführung von Google Data Studio arbeitet sie kontinuierlich an der Weiterentwicklung bedarfsgerechter Dashboards. Dabei steht die Kundenorientierung und -beratung bei ihr im Fokus. Mit Freude gibt sie ihr Wissen in Workshops und Fachvorträgen weiter.

Mehr von diesem Autor

Online-Marketing ist eine feine Sache. Man bekommt praktischerweise jede Menge Daten frei Haus geliefert, von den denen die Offline-Marketers nur träumen können bzw. für teures Geld „verumfragen“ müssen. Leider fallen die Daten in den verschiedensten Systemen an. Daher kann man sie nur einzeln ansehen – es soll ja sogar Onliner geben, die sich daraus wichtige Metriken auf Papier notieren oder in Excel umkopieren, um den Überblick zu behalten. Google hat mit dem kostenlosen Data Studio ein sehr gutes Werkzeug geschaffen, Daten aus den verschiedensten Quellen abzuholen, darzustellen, live zu filtern und zu sortieren und eben auch miteinander zu verknüpfen. Leider wirkt die Einstiegshürde wie so oft für viele zu hoch. Man öffnet das Data Studio, klickt ein wenig darin herum, bekommt Fehlermeldungen und verliert schnell die Lust. Falls Ihnen das schon mal so gegangen ist, sollten Sie unbedingt den Beitrag von Bernadette Hohns lesen und am besten gleich parallel am Rechner alles genau so ausprobieren. Sie werden am Beispiel der Integration der Google Search Console und Google Analytics sehen, dass das alles kein Hexenwerk ist. Und spätestens mit der mitgelieferten vorgefertigten Vorlage sollte jeder in der Lage sein, die ersten Schritte im Data Studio zu gehen.

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.