So optimieren Sie Ihre WordPress-Website für Suchmaschinen!

(Teil 3)

Marc Jandt
Marc Jandt

Marc Jandt arbeitet seit zehn Jahren als selbstständiger Entwickler an WordPress-Websites und unterstützt bei Anpassungen und Neuentwicklungen von Themes und Plug-ins. Er ist zudem Spezialist für Hosting, Website-Sicherheit und Ladezeit-Optimierung. Als freier Mitarbeiter unterstützt er die UserMind GmbH bei diversen WordPress-Entwicklungen und Hosting-Angelegenheiten.

Mehr von diesem Autor
Phillip Groschup
Phillip Groschup

Mehr von diesem Autor

Eine Website mit WordPress ins Leben zu rufen, ist vergleichsweise einfach. Weltweit nutzen Privatpersonen und Unternehmen aller Größenordnungen WordPress, um sich im Internet zu präsentieren. Doch mit der eigenen WordPress-Website im Internet auch gefunden zu werden – vornehmlich vor den Mitbewerbern – ist beileibe kein Selbstläufer. Auch wenn die Inhalte selbst ein wesentlicher Faktor der Suchmaschinenoptimierung sind, so bietet WordPress bzw. seine Erweiterungen ein Sammelsurium an Einstellungsmöglichkeiten und Werkzeugen an, die zu einem besseren Ranking beitragen können oder auch bei der Inhaltserstellung unterstützen. Und um die hoffentlich schon bald erzielten Erfolge von Google-Suchmaschinenrankings zu überwachen, gibt es neuerdings die Plug-in-Erweiterung „Site Kit by Google“, die direkt von Google für das WordPress-System entwickelt wurde.

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.