Wie UX- und Service-Designer die Digitalisierung in Unternehmen vorantreiben können

Karolina Schilling
Karolina Schilling

Karolina Schilling ist Diplom-Ingenieurin für Medientechnik (FH), UX-Designerin, Persönlichkeits-Coach und ressourcenorientierte Therapeutin, die ihr Wissen im täglichen Team-Miteinander einsetzt und interdisziplinäre Teams mithilfe von Design-Thinking zur Zusammenarbeit und durchs Projekt führt.

Mehr von diesem Autor

Die diesjährige Umfrage von Deloitte zu weltweiten Kosteneinsparungen in Unternehmen kommt zu einigen spannenden Kernaussagen. Erstens: Dieses Jahr kommen 61 % der weltweit Befragten zur Erkenntnis, dass die digitale Disruption eine externe Gefahr für Unternehmen darstellt. 2017 waren es nur 4 %! Zweitens: Unternehmen weltweit sehen ein, dass digitale Lösungen dazu beitragen, Kosten zu senken und effizienter zu arbeiten. Damit stellen sie wichtige Wettbewerbsvorteile dar und erfordern interne Umstellungen, also Veränderungen. Drittens: Die bisherige strategische Einstellung verändert sich von „Sparen, um zu wachsen” zu „Sparen, um zu verändern”. Offenbar wird die Notwendigkeit der Veränderung als so dramatisch erkannt, dass Unternehmen mehr Investitionsbereitschaft zeigen, um technologisch aufzustocken und neue Business-Modelle hervorzubringen. Das klingt nach viel Arbeit. Für das Change-Management hin zu schlanken Prozessen, agilen Teams, Ausbau von digitalen Kompetenzen sowie einer Sinngebung für die Mitarbeiter und den Umgang mit Ängsten vor Automatisierung. Für Designer mit ihren universellen Methoden zu Problemlösungen, ihrem nutzerzentrierten Ansatz, der sowohl auf Kunden als auch auf Mitarbeiter anwendbar ist, und dem Mindset von MVP und Prototyping. Ist das endlich die Zeit, in der Change-Management und Design-Thinking eng zusammenarbeiten? Können wir durch den nutzerzentrierten Ansatz aus dem Design im Change-Management zu nachhaltigeren Veränderungen kommen, die noch dazu nicht so belastend sind wie bisher empfunden? Ein Artikel mit der Aufforderung zu interdisziplinärem Denken und Handeln auf höherem Niveau.

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.