Automatisiertes Monitoring mit Screaming Frog und Google Data Studio

Evgeniy Orlov

Evgeniy Orlov, Team Lead SEO bei mediaworx berlin AG, administrierte Webserver, bevor er in das SEO-Geschäft einstieg. Er berät große Versicherer und E-Commerce-Unternehmen bei strategischen und technischen Fragen der Automatisierung von SEO-Prozessen, APIs und Tool-Chain-Integration. Evgeniy ist der einzige Gastautor, der für den Blog von Screaming Frog schreiben durfte.

Mehr von diesem Autor

Nicht mal die Entwickler von Screaming Frog (SF) wissen genau, wie viele verschiedene Metriken sich mit ihrem beliebten Crawler-Tool beobachten lassen. Ein Versuch des Autors, sie zu zählen, wurde beim Überschreiten von 300 abgebrochen (mitgerechnet wurden die Metriken, die sowohl nativ als auch durch die APIs gesammelt werden). Da ist also offenbar eine ganze Menge mehr zu holen, als man gemeinhin vermutet. Evgeniy Orlov hat für Sie recherchiert und ausprobiert,

  • wie sich die Metriken von SF und der angeschlossenen APIs automatisch monitoren lassen,
  • wie sich die Monitoringdaten in der Form von Time-Series-Charts in Google Data Studio (GDS) darstellen lassen und
  • wie man das automatische Update des Google-Data-Studio-Berichts aufgesetzt.

Wer dem Step-by-step-Beitrag aufmerksam folgt, erhält am Ende einen Google-Data-Studio-Report, der als Datenquelle regelmäßige automatisierte SF-Crawls hat! Somit kann man jederzeit auf aktuelle und individuell angereicherte Kenndaten einer Website zugreifen.

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.