Das Page-Experience-Update:

Das steckt hinter Googles neuem Ranking-Faktor

Alexander Löwen
Alexander Löwen

Alexander Löwen ist seit 2014 bei Performics Germany am Standort Berlin. Er berät Unternehmen performanceorientiert bei der Website-Gestaltung sowie bei der Ausrichtung von digitalen Werbe- und Marketingmaßnahmen.

Mehr von diesem Autor
Marie-Therese Kohn
Marie-Therese Kohn

Marie-Theres Kohn ist seit 2016 Teil des SEO-Teams der Performics Germany am Standort Düsseldorf. In ihrer Zeit bei Performics hat sie sich als Senior Analystin auf den technischen Onpage-Bereich der Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Dabei betreute sie zahlreiche Relaunches für Großkunden wie die Lufthansa Group. Zudem publizierte sie bereits zu Fachthemen wie Voice Search in weiteren Fachzeitschriften sowie auf dem Performics-Blog.

Mehr von diesem Autor

Selten zuvor hat Google ein Update des Rankingalgorithmus mit so viel Vorlauf angekündigt. 2021 wird das neue Page-Experience-Update kommen, wobei Website-Betreiber und Entwickler schon jetzt mit den neuen Metriken arbeiten können. Im Kern geht es dabei um die Nutzerfreundlichkeit und das Ladeverhalten von Webseiten – und nicht allein um die Ladegeschwindigkeit. Die lange Vorbereitungszeit, die Google für das Page-Experience-Update ermöglicht, deutet an, wie wichtig es ist.

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.