Beyond Touch – intelligente Assistenten Teil II:

Mit Skills und Actions die nächste Generation von Plattformen schlauer machen

Andre Alpar
Andre Alpar

Andre Alpar ist seit über 20 Jahren unternehmerisch im Bereich Online-Marketing tätig. Er hat unter anderem die ehemals 170-köpfige Performance-Marketing-Agentur AKM3 gegründet, welche nach dem Verkauf an Publicis zum wesentlichen Bestandteil von Performics wurde. Heutzutage ist er als Investor, Fachautor (über 50 veröffentlichte Fachartikel), Keynote Speaker (über 150 Fachvorträge) und Podcaster (#askOMR) aktiv.

Mehr von diesem Autor
Claudius Konopka

Claudius Konopka ist Gründer und Geschäftsführer der Beyto GmbH, einer auf Voice und Conversational AI spezialisierten Beratungsagentur. Seit über zehn Jahren im Bereich Digitalmarketing tätig, verantwortete er zuvor als CMO den Marketingbereich von Lieferando, Emesa und Avenso.

Mehr von diesem Autor

Intelligente Assistenten verbreiten sich weltweit in rasantem Tempo. Auf über 2,5 Milliarden Devices können Nutzer heute bereits mit Alexa, Siri, Google Assistant und Co. interagieren. Da sich das Anwendungsspektrum von Nutzer zu Nutzer unterscheidet, gilt es, die Plattformen den eigenen Bedürfnissen anzupassen und entsprechend über Third-Party-Applikationen zu erweitern, ganz ähnlich, wie die Mobile-Plattformen Android oder iOS mit Apps erweitert werden. Und diese Parallele lässt bereits erahnen, welch riesiges Potenzial in den Applikationen für intelligente Assistenten steckt. Wir stehen heute ganz am Anfang.

Artikel ist noch nicht online verfügbar

Du kannst die entsprechende Ausgabe hier online bestellen oder warten. Alle Artikel erscheinen hier jeweils 12 Monate nach der Printausgabe.