WEBSITE BOOSTING - Das Magazin » Die Webseite

Glossar


Offpage

Alle (SEO-)Maßnahmen, die nicht unmittelbar mit den Seiten einer Domain zu tun haben, also im Wesentlichen Linkaufbau. Der Gegensatz dazu sind Onpage-Maßnahmen auf einzelnen Webseiten und Onsite-Maßnahmen, die die Domain als Ganzes betreffen.

Oligopolist

Ein Oligopol ist eine der Marktformen aus der wirtschaftswissenschaftlichen Theorie. Es liegt dann vor, wenn es viele Nachfrager gibt, aber nur wenige, in der Regel große Anbieter (Oligopolist). Gibt es nur einen Anbieter, spricht man vom Monopol. Streng genommen, aber seltener vorkommend, liegt ein Oligopol auch dann vor, wenn es viele Anbieter gibt, aber nur wenige große Abnehmer bzw. Nachfrager (Nachfrageoligopol). Hier spricht man dann aber korrekt von einem Oligopson. Den Sonderfall, dass es genau nur zwei Anbieter gibt, nennt man Dyopol. 

Onpage

Als „Onpage“ werden (SEO-)Maßnahmen verstanden, die auf einer einzelnen Webseite durchgeführt werden, wie z. B. das Optimieren der Keyworddichte, von H1, H2 etc., Tags, Fettschrift, Textanker auf ausgehenden Links, die Textorganisation und mehr. Im Gegensatz dazu steht die Onsite-Optimierung, die sich mit einer Domain als Ganzes beschäftigt. Alles, was außerhalb einer Domain liegt, wird im Allgemeinen als „Offpage“-Maßnahme bezeichnet. Hierunter fällt vor allem der Aufbau von Backlinks.

OnSite

OnSite – (SEO-)Maßnahmen, die sich mit der Domain als Ganzes beschäftigen wie beispielsweise die interne Verlinkung. Bei OnPage-Maßnahmen beschäftigt man sich dagegen mit einzelnen Webseiten einer Website. Alle Maßnahmen, die nicht mit den Inhalten einer Domain und ihrer Seiten zu tun haben (z. B. Eingangslinks), werden als OffPage-Maßnahmen bezeichnet.

Opt-in

Beim Opt-in müssen sich Benutzer aktiv in eine Liste eintragen. Oft muss dies – zum Beispiel bei Newslettern – noch durch einen Klick auf einen individualisierten Link in einer automatisch erzeugten Mail bestätigt werden (Double-Opt-in). In Deutschland wird dieses Verfahren aus rechtlicher Sicht für Newsletterlisten empfohlen.

Opt-out

Beim Opt-out werden Benutzer automatisch in eine Liste aufgenommen, zum Beispiel als Newsletterabonnent, wenn sie einen Kauf getätigt haben. Aus dieser Liste muss man sich aktiv abmelden. Rechtlich ist dies in Deutschland mit Vorsicht zu betrachten, weil man im Streitfall die Einwilligung des Nutzers zweifelsfrei nachweisen muss. Siehe auch „Opt-in“.

Organische Suchergebnisse

Als „organisch“ werden die meist zehn Suchergebnisse bezeichnet, die von einer Suchmaschine berechnet werden und für die nicht bezahlt wurde. Bei den bezahlten Listungen spricht man dagegen von „gekauften“ Suchergebnissen, die in der Regel erst dann pro Klick abgerechnet werden, wenn ein Besucher tatsächlich darauf klickt. Google Adwords ist wohl das bekannteste dieser Programme.

Make Websites great again - Website Boosting