WEBSITE BOOSTING - Das Magazin » Die Webseite

Glossar


Backend

Im Gegensatz zum Frontend, mit dem in der Regel die Schnittstelle zum Benutzer bezeichnet wird, liegt das Backend eher näher am System. In der Online-Welt hat sich (fälschlicherweise) die Verwendung des Begriffs „Backend“ für die grafische Benutzerschnittstelle für administrative Aufgaben eingebürgert.

Below the fold

Below the fold – die Bereiche einer Website, die Besucher nur durch Scrollen einsehen können. Alles, was beim Seitenaufruf sofort im sichtbaren Bereich liegt, wird als above the fold bezeichnet. Der Begriff kommt aus dem Bereich der Zeitschriften. Bei den sog. „stummen“ Verkäufern, also aufgestellten Automaten, ist nur der gefaltete obere Vorderteil der Ausgabe sichtbar. Dieser Inhalt bzw. die lesbaren Überschriften sind maßgeblich für den spontanen Verkauf verantwortlich, weswegen dieser Bereich als sehr wichtig erachtet wird.

Bid-Management-Systeme

Softwaresysteme, die über Schnittstellen (API) auf die generierten Daten von Online-Werbesystemen zugreifen und automatisiert nach hinterlegten Regeln Werbekampagnen effizient aussteuern. Solche Systeme sind z. B. in der Lage, die Gebote für einzelne Keywords anhand erzielter Werbepositionen, Klickraten (CTR) und/oder Conversions in kurzen Abständen selbstständig in vorgegebenen Bandbreiten nach oben oder unten anzupassen.

Blackhat

Das Gegenteil von ->Whitehat. Jemand, der gegen die Richtlinien von Suchmaschinen verstößt und Methoden einsetzt, mit denen er versicht, die beurteilenden Algorithmen zu überlisten. Der Blackhat wird immer wieder fälschlich gleichgesetzt bzw. verwechselt mit jemandem, der sich im Web mit illegalen Methoden wie z. B. hacken beschäftigt.

Blacklist

(deutsch „schwarze Liste“ oder „Negativliste“) – ist eine Auflistung von Dingen, Personen oder Unternehmen, die, aufgrund von sozialer Diskriminierung oder technischer Einschränkung, gegenüber nicht gelisteten Dingen, Personen oder Unternehmen, benachteiligt werden. Als Synonym für Blacklist wird der Begriff Index („ist auf dem Index“) verwendet. Im Internet spricht man in der Regel von Blacklists, wenn in einer Datei Domainnamen, IP- oder Mailadressen gesammelt werden, die von bestimmten Diensten ausgenommen werden sollen, weil sie z. B. Spam verbreiten.  

Blended Search

->Universal Search

Bot

->Robot

Bounce-Rate

Anteil der klickenden Surfer, die nach dem Klick innerhalb einer kurzen Zeitspanne den Backbutton benutzen und somit wieder „zurückspringen“ (bounce).

Brand-Keywords

Suchbegriffe, welche einen Markennamen enthalten. Wer Brand-Keywords benutzt, kennt das Produkt bereits und sucht konkret danach (z. B. „Tempo-Taschentücher“ oder „Tesafilm“). Im Gegensatz dazu beschreiben Non-Branded-Keywords ein Produkt nach Funktion oder Eigenschaften (z. B. „Papier-Taschentücher“ oder „transparenter Klebefilm“).

Brandbidder

Werbetreibende, die bei keywordbasierter Werbung Marken- und/oder Unternehmensbezeichnungen verwenden. Unerwünscht ist dies dann, wenn das Ziel solcher Maßnahmen ist, sich kurz in die Klickkette eines Suchenden einzuklinken, ihm ein Cookie zu setzen und später bei einem möglichen Einkauf beim Markeninhaber eine Provision für eine "Vermittlungsleistung" zu erhalten.

Broad Match

Voreingestellte Buchungsoption für den Grad der Übereinstimmung mit einem Keyword bei Google AdWords.Ein über "Broad Match" (Weitgehend passend) eingestelltes Keyword wird relativ weitgehend einer Suchanfrage zugeordnet. Stellt man z. B. "Westernstiefel" mit dieser Option ein, wird die dahinterliegende Anzeige auch bei Suchanfragen wie "günstige Westernstiefel" oder "Stiefel Western", ggf. sogar mit "Cowboystiefel ausgespielt. Vorteil: Geht einfach. Nachteil: Nicht exakt steuerbar.
Siehe auch "Phrase Match" und "Exact Match".

Browser-Extensions

Moderne Browser lassen sich durch sog. Extensions, also Erweiterungen, individuell weiter ausbauen. Bei Firefox kann man unter „Extras“/„Add-ons“ solche Erweiterungen finden.

 

Siehe dazu auch Website Boosting 5-6/2010, S. 62–68

Make Websites great again - Website Boosting